Der Betriebsrat als Kummerkasten

Handwerkszeug für Beratungsgespräche und Bearbeitung von Beschwerden

Seminarziel kurz zusammengefasst

Beschwerderecht der Arbeitnehmer_innen und Beratungen zielgerichtet und kompetent durchführen können

Seminarinhalt

Nach dem Betriebsverfassungsgesetz haben die Arbeitnehmer_innen ein Beschwerderecht. Schnell stehen sich hier verschiedene Interessenlagen gegenüber. Dann müssen Sie als Betriebsmitglied als Vermittler_in auftreten und gemeinsam eine Lösung des Problems finden.

Im Seminar werden Aufbau, Vorbereitung und Ziele von Beratungsgesprächen geplant sowie Fragetechniken, aktives Zuhören und eine lösungsorientierte Gesprächsführung erprobt. Praktische Beratungssequenzen sollen dabei den letzten Schliff geben und die Teilnehmer_innen auch für schwierige Situationen wappnen. Sie lernen in diesem Seminar mit den verschiedenen Ansprüchen der Beschäftigten gekonnt umzugehen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Wie gehe ich als Betriebsratsmitglied mit Beschwerden von Arbeitnehme_innen um?

  • Wer im Gremium nimmt die Beschwerden entgegen?

  • Prüfung der Beschwerde

  • Die Arten von Beschwerden

  • Instrumente der Gesprächsführung

  • Fragetechniken für Beratungssituationen

  • Kolleg_innen in schwierigen Situationen begleiten

  • Rolle des Betriebsratsmitgliedes im Beratungsgespräch

  • Unterrichtung über die Behandlung von Beschwerden

An wen sich das Seminar richtet

Betriebsratsmitglieder, Schwerbehindertenvertretungen und interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Anmeldung

Schritt 1 - Daten
Schritt 2 - Übersicht
Schritt 3 - Bestätigen

Hiermit können Sie sich sofort und unkompliziert zum Seminar anmelden. Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus. Wenn Sie sich auf userer Seite anmelden, so haben Sie die Möglichkeit, diese Angaben in Ihrem Benutzerkonto zu hinterlegen. (mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)

  • Der Betriebsrat als Kummerkasten Handwerkszeug für Beratungsgespräche und Bearbeitung von Beschwerden
  • 19/22/154
  • Regensburg
  • 21.01.2019 - 23.01.2019

Privatanschrift

Freistellung erfolgt nach*

Übernachtung*

ver.di-Mitglied*

Firmenanschrift

abweichende Rechnungsadresse

Rechnungsanschrift